03.05.01 09:40 Uhr
 3
 

F.A.M.E senkt Umsatzprognose deutlich

Die F.A.M.E AG gab heute bekannt, im Geschäftsjahr 2000 einen Umsatz von 30,2 Mio. DM erzielt zu haben, was 90% über dem Vorjahresniveau liegt. Das EBIT betrug 1,3 Mio. DM, 124% mehr als noch im Vorjahr.

Den geplanten Umsatz übertraf das Unternehmen um 1,1 Mio. DM, das EBIT blieb unter Plan (2,6 Mio. DM), da zwei Filme nicht im erwarteten Umfang zum Ergebnis beigetragen hatten und Investitionen vorgezogen wurden.

F.A.M.E. erwartet für 2001 einen Umsatz von 40 Mio. DM statt der zum Börsengang geplanten 68 Mio. DM und ein EBIT von 1,1 Mio. DM statt 9 Mio. DM. Gründe sind u.a. die schwierige Marktlage der F.A.M.E.-Vertriebspartner, der drohende Schauspielerstreik in den USA sowie zusätzliche Investitionen, wodurch sich wesentliche Umsätze und Erträge in das Jahr 2002 verlagern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?