03.05.01 09:01 Uhr
 3
 

Fresenius Med. Care: Q1-Ergebnis n. Steuern steigt

Die Fresenius Medical Care AG, der weltweit führende Anbieter von Dialyse-Produkten und Behandlungstherapien für Patienten mit chronischem Nierenversagen, steigerte im ersten Quartal 2001 das Ergebnis nach Steuern um 20 Prozent auf 55 Mio. Dollar (Q1/2000: 45 Mio. Dollar).

Den Umsatz steigerte man nach 1.001 Mio. Dollar im ersten Quartal 2000 um 16 Prozent auf 1.159 Mio. Dollar im ersten Quartal 2001.

Das EBIT steigerte Fresenius Medical Care im ersten Quartal 2001 um 8 Prozent auf 157 Mio. Dollar. Die EBIT-Marge lag bei 13,6 Prozent im Vergleich zu 14,5 Prozent im ersten Quartal des Vorjahres. Der Gewinn je Aktie stieg um 2 Prozent auf 0,56 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer, Ergebnis
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?