03.05.01 08:57 Uhr
 797
 

Malediven versinken im Meer - Die Menschen sind Schuld

Die neuesten Satelliten-Fotos beweisen es ganz deutlich, dass die Malediven immer weiter im Meer versinken. Schuld daran ist der Mensch der zuviel Treibhausgase produziert.


In den nächsten 100 Jahren wird sich die Erde so stark erhitzen, dass das Eis am Nord- und Südpol schmilzt. Forscher glauben, dass sich die Erde um bis 5,8 Grad erwärmen wird. Das geschmolzene Eis soll den Meeresspiegel um 80 Zentimeter anheben.

Die meisten Inseln der Malediven stehen aber nur noch knapp einen Meter aus dem Wasser, was zur Folge hat, dass alle Inseln überschwemmt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mensch, Schuld, Meer, Malediven
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?