03.05.01 07:15 Uhr
 16
 

Leitkultur nun auch bei der CDU ein Unwort

Die CDU vermeidet das von ihr geprägte aber stark kritisierte Wort 'Leitkultur' in den Vorschlägen der Zuwanderung und Integration. Multikulturelle Beliebigkeit soll es nicht geben, sondern eine definierte Werteordnung, die akzeptiert werden soll.

Die Anzahl der ausländischen Fachkräfte sollen jährlich neu festgelegt werden, allerdings sind Ausnahmen von dieser Regelung geplant.

Die Kommission erwägt einen Integrationskurs, der zwingen für alle Zuwanderer sein soll, die sich unbefristet in Deutschland aufhalten wollen. Der Kurs soll einige hundert Stunden dauern. Diese Überlegungen gibt es zunächst nur als Konzept.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quipu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU
Quelle: www.eltern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück
Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy"-Umfrage: Jan Böhmermann ist "Mann des Jahres"
FootballLeaks enthüllt Steuervermeidungsmodell von Fußballstar Cristiano Ronaldo
USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?