03.05.01 00:14 Uhr
 123
 

Chef von Intershop im Visier des Staatsanwalts

Jetzt wird auch gegen den Gründer von Intershop, Stefan Schambach, ermittelt. Einige Anleger hatten ihn angezeigt, weil sie ihm Kursmanipulation vorwerfen.

Hauptvorwurf: Die Lage des Unternehmens sei über lange Zeit verschleiert worden. Auch in den USA laufen Verfahren.


WebReporter: winni2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Staat, Staatsanwalt, Visier
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?