02.05.01 21:27 Uhr
 32
 

Stammzellen aus den Köpfen Verstorbener?

Alzheimer- und Parkinsonkranken Menschen könnte bald geholfen werden.
Es ist in Deutschland nicht erlaubt Stammzellen von Embryonen zu vervielfachen, weil diese sich nach der Teilung noch zu allen Lebensformen entwickeln können.

Stammzellen die aus dem Gehirn von Toten entnommen werden, können Abhilfe schaffen.
Die Zellen legen ihre Funktion nicht fest, die erwachsenen Organismen können sich zu verschiedenen Zelltypen entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jfhasn
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stammzelle, Verstorbene, Verstorbener
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?