02.05.01 20:23 Uhr
 162
 

Durchbruch in der Wissenschaft: Blinde zu Sehenden gemacht

Auch wenn es sich nur um Hunde handelte, haben die Wissenschaftler der University of Pennsylvania einen Bahnbrechenden Erfolg errungen.

Es gelang, blinden Hunden die Sehkraft wieder zu geben, die an der Krankheit LCA erkrankt waren. Diese Krankheit führte durch die Zerstörung eines Gens, das durch die Bildung von Protinen, die Pigmente bilden, zur Sehkraft beiträgt.

Zur Heilung der auch bei Menschen auftretenden Krankheit wurde nun durch das kopierte Gen als Virus in die Netzhaut injiziert.

Die Hunde bestanden nun einen Test und man hofft nun, dies auch bei Menschen anwenden zu können.


WebReporter: MAdler
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Durchbruch, Sehen
Quelle: www.expeditionzone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?