02.05.01 18:36 Uhr
 110
 

Scharfe Kritik an der Regulierungs-Behörde

ISIS, ein Düsseldorfer Netzbetreiber, übt harsche Kritik gegenüber der Regulierungs-Behörde (RegTP).
ISIS wirft der RegTP vor, die Telekom zu bevorzugen.

Grund für diese Anschuldigung ist das Urteil der RegTP in Sachen 'letzte Meile'. Es besagt, dass andere Netzanbieter Anschlusskosten an die Telekom bezahlen müssen, wollen sie das Netz bis zum Endkunden mitgebrauchen.

ISIS reichte dagegen nun Klage am Kölner Verwaltungsgericht ein.


WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Behörde, Regulierung
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister
Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
El Salvador: Frau mit Totgeburt wird zu 30 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt
Trotz Überlastung baut BAMF fast 1500 Stellen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?