02.05.01 18:36 Uhr
 110
 

Scharfe Kritik an der Regulierungs-Behörde

ISIS, ein Düsseldorfer Netzbetreiber, übt harsche Kritik gegenüber der Regulierungs-Behörde (RegTP).
ISIS wirft der RegTP vor, die Telekom zu bevorzugen.

Grund für diese Anschuldigung ist das Urteil der RegTP in Sachen 'letzte Meile'. Es besagt, dass andere Netzanbieter Anschlusskosten an die Telekom bezahlen müssen, wollen sie das Netz bis zum Endkunden mitgebrauchen.

ISIS reichte dagegen nun Klage am Kölner Verwaltungsgericht ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Behörde, Regulierung
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?