02.05.01 18:07 Uhr
 67
 

Auf den Hund gekommen - In 4 Jahren 400.000 Streuner

In der Hauptstadt Rumäniens sind letzte Woche ca. 1000 streunende Hunde getötet worden. Die Stadt Bukarest wird solange weitermachen, bis die Hunde keine Gefahr mehr darstellen.

Letztes Jahr waren es 22.000 Menschen die sich in Krankenhäuser begeben mussten. Es gibt zur Zeit ca. 200.000 frei lebende Hunde.
Wenn nichts getan wird, werden sie sich um das doppelte vermehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jfhasn
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund
Quelle: afp.sharelook.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ehemaliger Nationaltorhüter Ömer Catkic in Türkei verhaftet
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?