02.05.01 17:55 Uhr
 40
 

Wegen billiger Halskette: 16-Jähriger niedergestochen

Bei einem Streit um eine billige Halskette wurde ein 16-Jähriger von einem anderen Jugendlichen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt.

Nachdem zwei Jugendliche (17 und 16 Jahre) während eines Abendbummel von einer anderen Gruppe Jugendlichen Zigaretten erpresst hatten, riss der 16-Jährige dem Jungen die Kette vom Hals.

Als die Gruppen sich später am Abend wiedertrafen forderte der Junge seine Kette zurück. Hierbei eskalierte die Situation, wobei einer den anderen mit mehreren Stichen schwer verletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Halskette
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?