02.05.01 16:02 Uhr
 2
 

PG&E: Verlust mit Sonderbelastung

Die PG&E Corp., der Eigentümer des größten Kraftwerks in Kalifornien, meldete am Mittwoch einen Verlust im ersten Quartal einschließlich einer Sonderbelastung in Höhe von 1,1 Mrd. Dollar.

Der Nettoverlust belief sich auf 951 Mio. Dollar bzw. 2,62 Dollar pro Aktie. Die darin enthaltene Belastung hängt mit Energiekosten zusammen, die noch nicht wieder kompensiert werden konnten.

Vor Belastungen und anderen Einmaleffekten verzeichnete man einen Gewinn in Höhe von 243 Mio. Dollar bzw. 67 Cents pro Aktie. Im Vorjahr betrug der Gewinn 284 Mio. Dollar bzw. 78 Cents pro Aktie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Sonde
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?