02.05.01 15:27 Uhr
 187
 

Mercedes erklärt Rußpartikelfilter bei Pkw-Diesel für Quatsch

Gegen den Einbau von Rußpartikelfiltern hat sich auf dem Wiener Motorensymposium Mercedes-Benz in Person von Joachim Schommers ausgesprochen. Man würde genau das Gegenteil von dem erreichen, was man eigentlich bezweckt.

So würden derartige Filter den Abgasgegendruck verstärken, was einen höheren Verbrauch zur Folge hätte. Gleichzeitig würde damit auch der CO2-Ausstoß steigen und die Motorenleistung sinken.

Schommers spricht sich vielmehr für eine weitere Verringerung der Rußpartikel durch Vermeidung aus. Dazu können verbesserte Einspritzsysteme und Kraftstoff beitragen.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Diesel
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?