02.05.01 15:27 Uhr
 187
 

Mercedes erklärt Rußpartikelfilter bei Pkw-Diesel für Quatsch

Gegen den Einbau von Rußpartikelfiltern hat sich auf dem Wiener Motorensymposium Mercedes-Benz in Person von Joachim Schommers ausgesprochen. Man würde genau das Gegenteil von dem erreichen, was man eigentlich bezweckt.

So würden derartige Filter den Abgasgegendruck verstärken, was einen höheren Verbrauch zur Folge hätte. Gleichzeitig würde damit auch der CO2-Ausstoß steigen und die Motorenleistung sinken.

Schommers spricht sich vielmehr für eine weitere Verringerung der Rußpartikel durch Vermeidung aus. Dazu können verbesserte Einspritzsysteme und Kraftstoff beitragen.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Diesel
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"
Förderung von Elektro-Autos: Kaufprämie kaum ausgeschöpft
Köln: "Blitzer-Posse" - Stadt zahlt 1,3 Millionen Euro an Autofahrer zurück



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet
"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen
Cranberries-Sängerin hinterließ kurz vor ihrem Tod Mailbox-Nachricht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?