02.05.01 14:27 Uhr
 177
 

1.Mai in Berlin - Polizei provozierte Ausschreitungen

Laut Augenzeugen eskalierte die Situation erst als Menschen auf ein friedliches Bürgerfest getrieben wurden. Es wurde gegen alle Anwesenden hart vorgegangen, auch vor Professoren und unabhängigen Beobachtern wurde nicht halt gemacht.

Politiker in Berlin werfen der Polizei vor, die Situation herbeigeredet zu haben. Verbot der Linken Demo und NPD Erlaubnis werden hart kritisiert.

Die CDU will am Verbot auch im nächsten Jahr festhalten. Fraktionschef Landowsky beschuldigt 'ein klammheimliches Bündnis von PDS, Grünen und terroristischem Pöbel' schuld an den Krawallen zu sein.


WebReporter: Tyrinor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Berlin, Mai, Ausschreitung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"
Über 220 Tote: Verheerendes Erdbeben verwüstet Mexiko-Stadt
Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?