02.05.01 12:45 Uhr
 139
 

GeForce3-Karten im Handel - nur 880 DM

In Japan gibt es jetzt bereits Grafikkarten mit dem neuen Superchip GeForce3 zu kaufen. Vorerst allerdings nur vom Hersteller ProLink. Die Karten werden in Computerläden für umgerechnet 880 DM angeboten, haben einen TV-Ausgang und 64 MB DDR-Ram.

Damit liegt der Verkaufpreis weit unter den Erwartungen, die von ca. 1100 DM bei Markteinführung ausgingen. Allerdings muß man die Preise für den deutschen Markt abwarten.

In den nächsten Tagen werden auch Karten von namhafteren Herstellern wie Asus, Elsa und Leadtek erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: DM, Handel, Karte
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?