02.05.01 12:33 Uhr
 103
 

Die wahren Bestseller fehlen in den Bestsellerlisten von Spiegel & Co.

Was wenige wissen: Die Bestsellerlisten, die der Spiegel und andere Medien regelmäßig veröffentlichen, sind in zwei Punkten ungenau. Einerseits beruhen die Daten auf Schätzungen von Buchhändlern, andererseits fehlen einige Buchkategorien.

So findet sich die in letzter Zeit boomende Ratgeberliteratur nicht in den Listen. Iris Berbens Tipps zum Jungbleiben etwa verkaufen sich nach Stückzahlen weit öfter als die im Spiegel publizierten Bestseller, erscheinen aber nicht in der Liste.

Das Magazin Focus will jetzt neue Bestsellerlisten publizieren, die sich nach genauen Umsatzzahlen richten und mehr Kategorien berücksichtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Spiegel, Bestseller
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?