02.05.01 12:04 Uhr
 1.831
 

Buddhas Geburtsort entdeckt - endlich Klarheit über seine Herkunft

Im Streit zwischen Nepal und Indien über die Herkunft von Buddha (ca. 7. bis 5. Jhd. v. Chr.) zeichnet sich eine Klärung ab. Zwei Archäologen wollen den allgemein als Geburtsort geltenden Ort Kapilavastu gefunden haben.

210 km westlich von Katmandu fanden sie auf dem Territorium Nepals Reste der antiken Stadt, ganz in der Nähe des heutigen Tilaurakot.
Die Archäologen gründen ihren Fund auf Geschirr, welches auf das 9. bis 6. Jhd v. Chr. datiert wird.

Da bisher keine Siedlungen in der Region bekannt waren, muß es sich um Kapilavastu handeln. Damit wird der indische Fund von 1972 nichtig, welchen die Forscher nun als ein Kloster, nicht aber für den Geburtsort halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geburt, Klarheit
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Carlo Ancelotti schont "Robbery"
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?