02.05.01 12:04 Uhr
 1.831
 

Buddhas Geburtsort entdeckt - endlich Klarheit über seine Herkunft

Im Streit zwischen Nepal und Indien über die Herkunft von Buddha (ca. 7. bis 5. Jhd. v. Chr.) zeichnet sich eine Klärung ab. Zwei Archäologen wollen den allgemein als Geburtsort geltenden Ort Kapilavastu gefunden haben.

210 km westlich von Katmandu fanden sie auf dem Territorium Nepals Reste der antiken Stadt, ganz in der Nähe des heutigen Tilaurakot.
Die Archäologen gründen ihren Fund auf Geschirr, welches auf das 9. bis 6. Jhd v. Chr. datiert wird.

Da bisher keine Siedlungen in der Region bekannt waren, muß es sich um Kapilavastu handeln. Damit wird der indische Fund von 1972 nichtig, welchen die Forscher nun als ein Kloster, nicht aber für den Geburtsort halten.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geburt, Klarheit
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?