02.05.01 11:43 Uhr
 132
 

Hackerkrieg eskaliert: Weißes Haus wurde angegriffen

Der Hackerkrieg, der seit dem 1. Mai zwischen den USA und China tobt, scheint zu eskalieren. Am Dienstag wurde der Server des Weißen Hauses mit DOS-Attacken bombardiert. Er hielt jedoch vorerst stand und nahm keinen Schaden.

Nach zahlreichen Zeitungsberichten wurden jedoch mehrere Regierungsseiten beider Nationen gehackt. Am Montag waren vor allem US-Sites betroffen, am Dienstag dagegen überwiegend chinesische Server. Das Pentagon ist derzeit auf Sicherheitsstufe 'Alpha'.

Im Mai hat es damit bereits über 50 Hackerattacken gegeben. Das ist überdurchschnittlich viel, hatte es doch im gesamten April 'nur' insgesamt 390 Server erwischt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Haus, Hacker, Weißes Haus
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weißes Haus erklärt: Donald Trump meinte mit "Abhören" nicht "Abhören"
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus
Weißes Haus: Pressestelle verwechselt britische Premierministerin mit Pornostar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weißes Haus erklärt: Donald Trump meinte mit "Abhören" nicht "Abhören"
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus
Weißes Haus: Pressestelle verwechselt britische Premierministerin mit Pornostar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?