02.05.01 11:41 Uhr
 279
 

Verschwörung der USA gegen Kuba in den 60ern: Anschläge waren geplant

James Bamford, US-Historiker, deckte nun alte Verschwörungspläne der USA gegen Kuba auf. Demnach hatten ranghohe US-Generäle vor, Anschlage auf das eigenen Land auszuüben und diese der kubanischen Regierung anzuhängen.


Laut Bamford hatte man vor, auf offener Straße Menschen zu ermorden und Flüchtlingsboote zu versenken.
Ein weiterer Plan bestand darin, den Weltraum-Flug des US-Astronauten John Glenn zu sabotieren.


Mit diesen Mitteln wollte man die Bevölkerung gegen Kuba aufhetzen und eine Invasion auf Kuba rechtfertigen, so Bamford in seinem über dieses Thema geschriebenen Buch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Anschlag, Kuba, Verschwörung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?