02.05.01 11:02 Uhr
 23
 

Kinder oft durch falsche Medikamente in großer Gefahr

Eine Studie des Fachmagazins JAMA in den USA hat herausgefunden, daß Kinder immer öfter und vor allem 3mal so häufig wie Erwachsene, mit falschen bzw. nicht richtig dosierten Medikamenten behandelt werden.

10.700 Verschreibungen wurden von Forschern untersucht. Das Ergebnis: In 141 Fällen hätten die Kinder schwerwiegende Gesundheitsschäden infolge der verschriebenen Medikamente davongetragen.

In zahlreichen hundert weiteren Fällen wäre die Gesundheit leicht beeinträchtigt worden. Um das Problem zu lösen schlagen die Forscher den verstärkten Einsatz von Computern vor, die die Ärzte z.b. Vor Allergien des Patienten warnen sollen.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Medikament
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?