02.05.01 10:52 Uhr
 225
 

US Studie deckt auf: Warum haben so viele Kinder Karies?

US-Forscher haben bei der Untersuchung von 3873 Kindern festgestellt, daß es einen Zusammenhang zwischen Passiv-Rauchen und Karies gibt. Für diese Feststellung wurde zum einen eine Zahnuntersuchung und zum anderen ein Cotinin-Test gemacht.

Cotinin wirkt dabei wie ein Marker, welcher genau signalisiert, wieviel Nikotin durch Passiv-Rauchen eingeatmet wurde.
Es wurde deutlich, daß mehr Rauch auch mehr Karies bedeutet.
Unklar ist dagegen, wie es zur Schädigung durch Rauch kommt.

Erwähnenswert ist weiterhin, daß die Studie zeigt, daß es durch alle Bevölkerungsschichten gleich war. Falsch ist also, daß in ärmeren Familien mehr geraucht und die Zahnpflege vernachlässigt wird.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Studie, Karies
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Chris Rea nach Schlaganfall bei Konzert zusammengebrochen
"Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause geht mit DDR-Hits auf Tournee
Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?