02.05.01 09:26 Uhr
 68
 

Mit neuartigem Molekül ganz neue Wege in der Alzheimer-Bekämpfung?

Wissenschaftler aus den USA machten bei der Erforschung der Alzheimer-Krankheit eine überraschende Entdeckung. Das neu gefundene TGF-b1 Molekül aktiviert Mikroglia-Zellen, welche wiederum die typischen Eiweißablagerungen angreifen und zerstören.

Damit ist es nun möglich, die Krankheitsursache der Ablagerungen anzugreifen. Überraschend ist, daß die bisher als schädlich angesehenen Mikroglia Zellen nun als Retter fungieren. Diese positive Reaktion wird durch das neue Molekül hervorgerufen.

Fraglich ist,ob die Kombination TGF-b1 und Mikroglia beim Menschen aufgrund zahlreicher Nebenwirkungen eingesetzt werden kann. Sicher ist aber,daß die Isolation des Wirkstoffes,welcher durch TGF-b1 in Mikroglia stimuliert wird,eine neue Hoffnung ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alzheimer, Bekämpfung, Molekül
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?