02.05.01 07:29 Uhr
 106
 

Akte Kohl wird nochmal geprüft

Nach über 7000 Dienstaufsichtsbeschwerden soll das Verfahren gegen den ehem. Kanzler Helmut Kohl wieder aufgenommen werden. Diese Forderung prüft zur Zeit die Kölner Staatsanwaltschaft.


Bei der Prüfung des Generalstaatsanwaltes wird derzeit untersucht, ob verfahrensrechtliche und inhaltliche Mängel bei der Bonner Staatsanwaltschaft unterlaufen sind.

Kurz vor Ende von Kohls Amtszeit sind Akten zur Leuna-Affäre und illegalen Panzergeschäften aus dem Bundeskanzleramt verschwunden, sowie wichtige Informationen von Festplatten gelöscht wurden.


WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Akte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?