02.05.01 00:58 Uhr
 45
 

Alternative zu Antibiotika -> Ohrentropfen

Ohrinfektionen bei Kindern lassen sich mit normalen Ohrentropfen fast genauso gut behandeln wie mit Antibiotika. Das veröffentlichte Matz in seiner Studie.

Behandelt wurden 88 Kinder, wovon sich 89% nach einer Behandlung mit normalen Ohrentropfen, 95% mit Antibiotika besser fühlten.

Aus diesem Ergebnis leitet Matz ab, dass eine Behandlung mit Antibiotika oft unnötig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NichtdieMama
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alter, Alternative, Ohr, Alternativ, Antibiotika
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?