01.05.01 17:44 Uhr
 148
 

Richter:Stephen King ist ein schlechter Autor, aber kein Plagiator

In einem Zivilprozess entschied der Richter J.D.Hard über die Frage ob der Roman 'Desperation' ein Plagiat sei. Angestrengt hatte die Klage die Lehrerin C.Staborin.

Staborin hielt Kings 1996 veröffentlichten Roman für ein Plagiat ihres unveröffentlichten Romans 'Blood eternal', den sie in den Jahren 95/96 zwei Verlagen angeboten hatte. Der Richter entschied gegen die Klägerin.

In seiner Urteilsbegründung führte der Richter aus, er habe beide Werke von vorne bis hinten gelesen. Beide Male hätte es ihm kein Vergnügen bereitet, die Bücher zu lesen, aber den Plagiatsvorwurf gegen King wies er zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Richter, Autor, Plagiat, Stephen King
Quelle: www.newsday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stephen King veralbert Donald Trumps Paranoia mit Horrorgeschichte auf Twitter
Stephen King nennt Donald Trump ein gefährliches und mies "gelauntes Arschloch"
Neue Infos zur Stephen King-Verfilmung "Cell" - Trailer online



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stephen King veralbert Donald Trumps Paranoia mit Horrorgeschichte auf Twitter
Stephen King nennt Donald Trump ein gefährliches und mies "gelauntes Arschloch"
Neue Infos zur Stephen King-Verfilmung "Cell" - Trailer online


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?