01.05.01 15:36 Uhr
 202
 

Kritik: Bundesregierung verdient mehr am Benzin als ein Ölförderland

Der Verband der Mineralölwirtschaft gab am gestrigen Montag in Hamburg bekannt, dass durch die hohe Benzinbesteuerung in Deutschland mehr Geld in die Staatskasse fließt als ein durchschnittliches Ölförderland der OPEC verdient.

Einem Erlös von durchschnittlich 45 Milliarden DM durch den Öl-Export standen im letzten Jahr bereits 75 Milliarden DM gegenüber, die durch die Mineralölsteuer an den Bundesfinanzminister gingen.

Mit einem ironischen offenen Brief hat der Mineralölwirtschaftsverband Hans Eichel zu diesen Einnahmen gratuliert. Zugleich wurde an Bundeskanzler Gerhard Schröder appelliert, die Ölindustrie mit mehr Fairness in seinen Statements zu behandeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Bundesregierung, Benzin
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
CDU-Vize Thomas Strobl fordert, auch kranke Asylbewerber abzuschieben
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings