01.05.01 14:51 Uhr
 19
 

Vom Macho zum Romantiker - bei Tauben gibts ohne Turteln keine Küken

Das Balzverhalten von Tauben zeichnet sich aus durch einen auffallenden Wechsel von anfänglichem Imponiergehabe zum Austausch von Zärtlichkeiten, die zeigen sollen, dass der tolle Tauberich auch ein fürsorglicher Vater ist.

Dieser Wechsel im Verhalten wird ausgelöst durch ein Enzym, die Aromatase, welches männliche Geschlechtshormone zu weiblichen macht. Wird dieses Enzym geblockt, fällt der Übergang zum Turteln weg, und die Fortpflanzung fällt aus.

Denn erst durch den zärtlichen Part der Balz wird das Weibchen überhaupt paarungsbereit, denn erst das Schnäbeln löst den Eisprung aus. Bei Tauben bleiben also Machos gnadenlos kinderlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Roman, Romantik, Macho
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem
Studie "Glyphosat und Krebs - Gekaufte Wissenschaft" weist auf EU-Mängel hin
Physiker Stephen Hawking fürchtet Negatives für Wissenschaft durch Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?