01.05.01 14:46 Uhr
 59
 

Net-Nanny für US-Soldaten

200.000 US-Soldaten sollen mit einer Filtersoftware gegen pornografische Inhalte geschützt werden. Dazu wird das Programm 'Net-Nanny' eingesetzt.


Es können zwar keine Daten gesammelt werden, aber die Regierungsrechner werden so geschützt, dass keine Porno- oder Glückspielseiten im Internet aufgerufen werden können.

Hintergrund sei unter anderem, sexuelle Übergriffe gegen weibliche Soldaten einzudämmen, sowie die Produktivität in Verbindung mit der Internetnutzung zu steigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jurin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Soldat
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau.
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?