01.05.01 12:41 Uhr
 27
 

Tote bei Demonstrationen

Auf den Philipinen gab es 4 Tote bei Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Pro-Estrada Demonstranten. Sie protestierten für einen Rücktritt der Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo. Diese lehnte jedoch ab.

Der 64jährige Ex-Präsident Joseph Estrada wurde wegen Korruption verhaftet und sitzt seine Haft in einem Spezialgefängnis ca. 50km von Manila, der Hauptstadt der Philipinen, entfernt ab. Er appelierte, nicht auf Menschen zu schießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: iqdoener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tote, Demonstration
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?