01.05.01 12:41 Uhr
 27
 

Tote bei Demonstrationen

Auf den Philipinen gab es 4 Tote bei Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Pro-Estrada Demonstranten. Sie protestierten für einen Rücktritt der Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo. Diese lehnte jedoch ab.

Der 64jährige Ex-Präsident Joseph Estrada wurde wegen Korruption verhaftet und sitzt seine Haft in einem Spezialgefängnis ca. 50km von Manila, der Hauptstadt der Philipinen, entfernt ab. Er appelierte, nicht auf Menschen zu schießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: iqdoener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tote, Demonstration
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen
USA: Mauer aus Rockern soll Donald Trump bei Amtseinführung schützen
Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?