01.05.01 07:49 Uhr
 15
 

Touristenbus in Spanien verunglückt-Mindestens 5 Tote und 18 Verletzte

Ciudad Real/Madrid: Mindestens fünf Tote, unter ihnen eine Frau, so die erste Bilanz eines schweren Busunglücks, welches sich gegen 2:20 Uhr in Spanien ereignete hat. Bei dem Unglück wurden 18 Personen zum Teil schwer verletzt.

Ein Fernreisebus mit Touristen war auf dem Weg von Madrid nach Malaga und kam aus bisher ungeklärter Ursache in der Nähe von 'Ciudad Real', auf der 'Andalusien Autobahn', von der Fahrbahn ab.

Im Fahrzeug des Busunternehmens 'Airbus' befanden sich zwischen 40 und 50 Personen, die den Maifeiertag an der Mittelmeerküste verbringen wollten. Unter den Reisenden befanden sich auch Holländer und Briten, weiteres wurde nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Tote, Verletzte, Tourist
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?