01.05.01 07:44 Uhr
 52
 

FPÖ-Minister möchte Journalisten strenger strafen

Eine härtere Strafe für Journalisten, plant der von der FPÖ gestellte Justizminister Dieter Böhmdorfer, wenn diese 'Zitate' aus gerichtlichen Vorermittlungen veröffentlichen.

Dabei schweben dem Minister Haftstrafen in der Höhe von sechs Monaten vor, wie die Zeitung 'Falter' zu berichten weiß.

Parteisprecher der SPÖ und der Grünen sprechen von 'DDR-Methoden' und 'Skandal'. Genaue Berichterstattungen zu Brennpunkten der Justiz wären mit dieser Gesetzteslage nicht mehr möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister, Journalist, FPÖ
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!
Abartig! - Deutschland exportiert Kindersex: Tschehien weint - Unicef sauer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?