01.05.01 00:03 Uhr
 25
 

Britische Börsenchefs wollen Gesetz gegen Aktientips in Chatrooms

Die britischen Börsenchefs fordern ein Gesetz, welches das Austauschen von Insider-Tips in Chatrooms und bewusst gestreute Falschmeldungen in Foren verbietet.

Bisher kontrollierte die Börse lediglich Banken, Aktienhändler an der Börse, sowie alle anderen Personen, die direkt etwas mit der Börse zu tun haben.
Durch das neue Gesetz sollen nun auch Privatpersonen mit in die Kontrolle eingeschlossen werden.

Laut der Börse soll dieser bisherige Kodex im November zum Gesetz werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Börse, Gesetz
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?