30.04.01 23:09 Uhr
 1.617
 

Bald keine Altersbeschränkung mehr?

Der demokratische Vizepräsidentschaftskandidat Joseph Liebermann stellte am Donnerstag in Washington einen neuen Gesetzesentwurf vor. Der Senator aus Connecticut will es ermöglichen, die Filmindustrie zu bestrafen, wenn sie für ihre Filme werben.

Nicht generell, es soll sich darauf beschränken, dass es nicht erlaubt ist wenn ein Film die Alters-Freigabe 'Restricted' (unter 17-Jährige dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen den Film sehen) haben, bei Jugendlichen unter 17 beworben werden.

Die Alters-Freigabe wird von der Motion Picture Association of America vergeben und freiwillig von den Studio's überprüft. Doch falls der Entwurf durchkommt, würden die Studio's lieber auf die Alters-Freigabe verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cloumanchu
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Alter, Altersbeschränkung
Quelle: www.spielfilm.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?