30.04.01 20:32 Uhr
 21
 

Hamburg stellt keine Polizisten für den 1. Mai in Berlin

Wenige Tage nach dem Anschlag auf das Haus eines CDU-Abgeordneten in Hamburgs Stadtteil Rahlstedt hat sich der Senat entschlossen, keine zusätzlichen Polizeikräfte nach Berlin abzugeben, da man lieber für eventuelle Probleme in HH gerüstet sein will.

Der CDU-Abgeordnete wurde seit dem erfolgten Anschlag auf sein Haus und sein Auto mehrfach telephonisch bedroht, unter anderem aus einer nahegelegenen Telephonzelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quizzibaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Hamburg, Polizist, Mai, 1. Mai
Quelle: www.welt.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?