30.04.01 20:30 Uhr
 13
 

Doping im italienischen Fußball: Der Sumpf wird immer tiefer

Schon wieder fand man heraus, dass italienische Fußball-Profis leistungssteigernde Mittel zu sich nahmen. Demnach sollen zwei Spieler des FC Piacenza gedopt gespielt haben. Die Konsequenz für die 'Nandrolon'-Einnahme kann eine 24-Monats-Sperre sein.

Auch der niederländische Weltstar Edgar Davids und der Portugiese Fernando Couto gehören zu den bisher insgesamt acht Dopingfällen. Bis zu 50 Spieler sind der Presse zufolge schon mal mit Nandrolon auf dem Platz gestanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Avarim
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Doping
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Confed-Cup-Finaleinzug: Chiles Torwart hält alle drei portugiesischem Elfmeter
Rad: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo ist per Leihmutter Vater von Zwillingen geworden
Berlin: Straße wegen verdächtiger Gasflasche in McDonald´s gesperrt
Regensburg: Wegen Fliegerbombe muss Gefängnis komplett evakuiert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?