30.04.01 20:24 Uhr
 312
 

Datenschutz-Skandal um Amazon-Konzern: Kunden-Daten weitergegeben

Nun hat der Datenschutz-Skandal im Internet auch einen der größten E-Commerce Konzerne getroffen: Amazon.

Bei der beschuldigten Firma handelt es sich nicht um Amazon selbst, sondern nur um eine Tochter der Firma: alexa Internet.

An jeden Kunden, dessen Daten an die Hauptfirma Amazon weitergegeben wurden, muss die Firma jetzt bis zu 40 Dollar zahlen, insgesamt wird es eine Strafe von 1,9 Mio. USD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Skandal, Daten, Kunde, Amazon, Konzern, Datenschutz
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?