30.04.01 20:24 Uhr
 312
 

Datenschutz-Skandal um Amazon-Konzern: Kunden-Daten weitergegeben

Nun hat der Datenschutz-Skandal im Internet auch einen der größten E-Commerce Konzerne getroffen: Amazon.

Bei der beschuldigten Firma handelt es sich nicht um Amazon selbst, sondern nur um eine Tochter der Firma: alexa Internet.

An jeden Kunden, dessen Daten an die Hauptfirma Amazon weitergegeben wurden, muss die Firma jetzt bis zu 40 Dollar zahlen, insgesamt wird es eine Strafe von 1,9 Mio. USD.


WebReporter: MAdler
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Skandal, Daten, Kunde, Amazon, Konzern, Datenschutz
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?