30.04.01 19:53 Uhr
 6
 

Verwirrung um Mubaraks Waffenruhe

Ägyptens Mubarak warf inzwischen Israels Premierminister vor, ihn bei den gestrigen Unterhaltungen bewußt in die Irre geführt zu haben. Nach den Gesprächen von Mubarak und Peres hatte der Ägypter eine vierwöchige Feuerpause verkündet.

Grund der Attacke ist die diplomatische Spannung, die nach der, offenbar verfrühten, Ankündigung der Waffenruhe durch Mubarak entstanden ist. Dieser wurde telefonisch von Arafat über die Nichtigkeit der Ankündigung informiert.

Noam Katz, Sprecher der israelischen Seite, bestätigte hingegen die Äußerungen von Arafat, der festgestellt hatte, dass es keine dementsprechende Regelung gegeben habe, wobei dies durch andauerne Anschläge und beiderseitige Verluste erklärt sei.


WebReporter: Quizzibaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Verwirrung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?