30.04.01 18:29 Uhr
 618
 

Tödliche Folter durch Eisenplatte und Stahlkette

Ein 36-jähriger Österreicher kam in Reggio di Calabria (Italien) ums Leben, nachdem ihn vermutlich sein Landsmann, Wilfried B. aus Graz, mit einer Stahlkette erdrosselt hatte.

Die bisherigen Indizien sprechen dafür, dass der Täter seinen Landsmann zunächst zu Boden geprügelt und dessen Kopf so langanhaltend gegen eine Eisenplatte gestoßen habe, bis dieser bewusstlos geworden sei.

Dann habe er ihn mit einer Stahlkette, die das Opfer bei sich trug, erdrosselt. Der Verdächtige leugnet bislang die Tat, wurde jedoch aufgrund der Beweislage festgenommen.


WebReporter: Willi Wellblech
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Folter, Eisen, Stahl
Quelle: www.volksblatt.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?