30.04.01 17:38 Uhr
 9
 

Olympiaattentat 1972 - Deutschland entschädigt Familien

Mittlerweile ist es 30 Jahre her. Das Olympiaattentat 1972, bei dem elf Sportler der israelischen Mannschaft ihr Leben verloren.

Erst heute leistet sich Deutschland eine 'humanitäre Geste' gegenüber den Angehörigen der Sportler.

Bundeskanzler Schröder versprach dem Staatspräsidenten Israels 6 Mio. DM Entschädigung. Das Geld wird vom Staat, dem Bundesland Bayern und der Stadt München bezahlt.


WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Familie, Olympia, Olymp
Quelle: www.morgennews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?