30.04.01 17:38 Uhr
 9
 

Olympiaattentat 1972 - Deutschland entschädigt Familien

Mittlerweile ist es 30 Jahre her. Das Olympiaattentat 1972, bei dem elf Sportler der israelischen Mannschaft ihr Leben verloren.

Erst heute leistet sich Deutschland eine 'humanitäre Geste' gegenüber den Angehörigen der Sportler.

Bundeskanzler Schröder versprach dem Staatspräsidenten Israels 6 Mio. DM Entschädigung. Das Geld wird vom Staat, dem Bundesland Bayern und der Stadt München bezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Familie, Olympia, Olymp
Quelle: www.morgennews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?