30.04.01 17:21 Uhr
 75
 

GreenCard für Deutschland - sollen ausländische Arbeitskräfte zahlen?

Thomas Straubhar, Präsident des Wirtschaftsinstitus HWWA, hat vorgeschlagen eine 'Eintrittsgebühr' von Arbeitskräften zu verlangen, die in Deutschland arbeiten wollen.

Qualifizierte Arbeitskräfte werden so angezogen, der Arbeitsmarkt wird aber auch nicht überlastet. Die Gebühr soll vom Grad der Qualifikation abhängen. Das eingenommene Geld soll dem Weiterbildungssystem zugeführt werden.

Wenn 10.000 je 10.000 DM bezahlen wären, fließen schon 100 Mio DM zusätzlich in die Kassen. Man rechne aber sogar mit 100.000 Einwanderern. Junge und Deutsch sprechende Menschen könnten beim Einwandern durch Rabatte o.ä. profitieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Roter Kampffisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Arbeit
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ruft Angela Merkel wegen Saarlandwahl an und gratuliert ihr
Bundesagentur für Arbeit verschwendet Millionen für Deutschkurse
Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizisten sollen Heroinhändler vor Einsatz gewarnt haben
Australien: Junge Frau findet Basketball, dieser explodiert in ihren Händen
Rom: Busse gehen immer wieder in Flammen auf, weil sie nicht gewartet werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?