30.04.01 15:13 Uhr
 14
 

Die Massenproteste gehen weiter - Philippinen in Aufruhr

Wie ich schon berichtet habe, war für Staatschefin Gloria Arroyo alles klar. Das Volk steht hinter der Regierung, trotz der Massenproteste. Trotzdem kam es nun zum Putschversuch. Doch dieser scheiterte an den Soldaten, die nicht teilnehmen wollten.

Wieder protestierten mehrere zehntausend Anhänger des Ex-Präsidenten Estrada, der nun außerhalb Manilas in einem Extragefängnis sitzt. Arroyo kann aber aufatmen, denn auch genug Demonstrationen gegen Estrada fanden statt, die sie im Amt bestätigten.

Am Donnerstag kommt Estrada endlich vor Gericht. Wegen seiner Verbrechen (wirtschaftliche Plünderung u.ä.) kann er theoretisch mit dem Tode bestraft werden.


WebReporter: Roter Kampffisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Masse, Philippinen, Aufruhr, Massenprotest
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?