30.04.01 14:52 Uhr
 132
 

Axel-Springer Verlag will Satiremagazin "diebild.de" Verklagen

Ein unerwartetes Verhalten hat die Studentenhomepage http://www.diebild.de schwer getroffen. Der Axel-Springer Verlag, zeigte nämlich keinen Humor gegenüber dem Satiremagazin.

Man wolle vor Gericht gehen, wenn die Homepage nicht abgeändert wird, so Sprecher des Axel-Springer Verlages. Da man es bei den Studenten nicht auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen wolle, hat man das Onlinemagazin in bloeff.de umbenannt.

Es bleiben jedoch 3000 DM an Anwaltskosten für die Studenten über. Ein schwerer Schlag gegen die Studenten, die sich eigentlich nur einen Spaß erlauben wollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Lowfiler]
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlag, Satire, Springer
Quelle: flat-screens.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Bedingungsloses Grundeinkommen wird in Schleswig-Holstein getestet
Sicherheitspersonal der Deutschen Bahn trägt künftig Körperkameras



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Neuneinhalb Jahre Haft für brutalen Gesichtsverstümmeler aus Eritrea
Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?