30.04.01 13:48 Uhr
 27
 

Auch Seat zieht jetzt die Preise an

Seat schließt sich jetzt dem Kreis der preiserhöhenden Automobilhersteller an und setzt die Anschaffungskosten für seine Modelle im Durchschnitt um 1 Prozent herauf.

Der preiswerteste Seat, der Arosa Select 1.9 l, ist dann ab 18.170 DM zu haben, während der Van Alhambra Signo 1.9 mit TDI Motor und einer Tiptronic Schaltung zum Preis von 65.491 DM das teuerste Modell im Angebot ist.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Seat
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar
Mercedes-AMG G 63: Das kostet der G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?