30.04.01 12:49 Uhr
 150
 

Gastronom wollte nur behilflich sein - Strafgeld verhängt

Ein italienischer Barbesitzer hat sich einem Stadtstreicher gegenüber nur behilflich gezeigt und ihm kostenlos ein Glas Wasser ausgeschenkt. Für diese Hilfe wurde über ihn ein Strafgeld von etwa 500 DM verhängt.

Eine gesetzliche Vorschrift verlangt, dass in Italien Kassenbons ausgestellt werden. Da das Glas Wasser kostenlos war, wurde auch keine Quittung darüber geführt.

Die Einwohner von La Spezia sammeln jetzt Geld für den hilfsbereiten Barbesitzer, damit davon das Strafgeld entrichtet werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gastronom
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?