30.04.01 12:47 Uhr
 15
 

Alarmstufe Rot für die Sicherheitsbeamten: Der Papst geht auf Reisen

Nächste Woche wird Papst Johannes Paul II. in den Nahen Osten reisen. Die Sicherheitsbeamten des Vatikans sehen diese Mission mit sorgenvoller Miene.

So wird sich der Papst nahe des größten Minenfeldes der Welt an der syrischen Grenze aufhalten. Außerdem sei er in Reichweite der 'Katjuscha'-Raketenwerfer der Hisbollah.

Dabei möchte der Papst nur einen kleinen Friedensbeitrag leisten und mit seinem Besuch zur Entspannung der Lage in der Region beitragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Reise, Sicherheit, Papst, Alarm
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?