30.04.01 12:23 Uhr
 386
 

Der Mensch unterscheidet sich vom Affen genetisch in nur 1,3 %

Wie Forscher vom Max-Planck-Institut Leipzig jetzt herausgefunden haben, unterscheiden sind die Menschen und die Affen zu 98,7% genetisch identisch.

Der Unterschied besteht nicht in den Genen selbst, sondern in der Häufigkeit, in der sie abgelesen werden.

Diese erhöhte Aktivität in den Genen ist allerdings nur im Gehirn zu finden, andere Organe, wie Leber oder Blut sind auch in der Genaktivität kaum zu unterscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pengo99
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?