30.04.01 08:54 Uhr
 59
 

1,08 Mio. $ Schmerzensgeld für 'versehentliche' Brustvergrößerung

In Kalifornien sprach jetzt ein Berufungsgericht einer Frau ein Schmerzensgeld in Höhe von 1,08 Mio. Dollar zu, weil man ihr versehentlich die Brüste vergrößert hatte. In die Schönheitsklinik begeben hatte sich die Frau für eine Hautstraffung.

Als die Patientin aus der Narkose erwachte, waren ihre Brüste von Körbchengrösse 34B auf 40DD angewachsen. Der behandelnde Arzt, der eigenmächtig gehandelt hatte, wurde der Körperverletzung für schuldig befunden.

Das kuriose an dem Fall ist jedoch die Tatsache, dass sich die Frau die Brüste, die ihr Dr. William Shaw geformt hat, nicht wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzen lassen will.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brust, Schmerz, Schmerzensgeld, Brustvergrößerung
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?