30.04.01 07:00 Uhr
 981
 

Der Sound des Urknalls

Ein internationales Team von Kosmologen hat aufgrund von Bildern, die durch das 'Boomerang'-Experiment mit dem Mikrowellen-Teleskop in einem Ballon gemacht wurden, 'Klänge' in den Tonwellen entdeckt, die seit dem Urknall durch das Universum ziehen.

Der Ballon lieferte in 37 Kilometer Höhe mit dem Teleskop über 10 Tage lang Daten von dem schwachen Mikrowellenhintergrund des Universums, der vom Urknall vor 12-15 Milliarden Jahren stammt. Die Daten bestätigen das Inflationsmodell des Universum.

Das frühe Universum ist, so die Wissenschaftler, voll von Tonwellen, die Raum und Zeit komprimieren. Zum ersten Mal hätte man jetzt die Harmonie dieser Wellen erfassen können. Drei 'Noten' habe man entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laurinr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sound, Urknall
Quelle: www.alphagalileo.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?