30.04.01 07:00 Uhr
 981
 

Der Sound des Urknalls

Ein internationales Team von Kosmologen hat aufgrund von Bildern, die durch das 'Boomerang'-Experiment mit dem Mikrowellen-Teleskop in einem Ballon gemacht wurden, 'Klänge' in den Tonwellen entdeckt, die seit dem Urknall durch das Universum ziehen.

Der Ballon lieferte in 37 Kilometer Höhe mit dem Teleskop über 10 Tage lang Daten von dem schwachen Mikrowellenhintergrund des Universums, der vom Urknall vor 12-15 Milliarden Jahren stammt. Die Daten bestätigen das Inflationsmodell des Universum.

Das frühe Universum ist, so die Wissenschaftler, voll von Tonwellen, die Raum und Zeit komprimieren. Zum ersten Mal hätte man jetzt die Harmonie dieser Wellen erfassen können. Drei 'Noten' habe man entdeckt.


WebReporter: laurinr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sound, Urknall
Quelle: www.alphagalileo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?