29.04.01 22:00 Uhr
 243
 

Unfall mit Schnapsleiche? Autofahrer trifft keine Schuld

Wenn ein Fußgänger die Fahrbahn überquert, muß der Autofahrer seine Geschwindigkeit anpassen, so das OLG Hamm. Eine Person wollte eine Straße überqueren, blieb jedoch kurz auf der Mittellinie stehen, um dann weiterzulaufen.

Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und es kam zum Unfall. Obwohl der Fußgänger diesen verursachte, mußte der Fahrer ein Drittel der Klagesumme tragen, denn er hätte seine Geschwindigkeit anpassen müssen.

Nur bei betrunkenen Passanten, die spät in der Nacht zwischen parkenden Autos plötzlich auf die Fahrbahn laufen, habe der Autofahrer keine Schuld (OLG Köln).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PrimeEvil
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, Autofahrer, Schuld, Schnaps
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?