29.04.01 22:00 Uhr
 243
 

Unfall mit Schnapsleiche? Autofahrer trifft keine Schuld

Wenn ein Fußgänger die Fahrbahn überquert, muß der Autofahrer seine Geschwindigkeit anpassen, so das OLG Hamm. Eine Person wollte eine Straße überqueren, blieb jedoch kurz auf der Mittellinie stehen, um dann weiterzulaufen.

Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und es kam zum Unfall. Obwohl der Fußgänger diesen verursachte, mußte der Fahrer ein Drittel der Klagesumme tragen, denn er hätte seine Geschwindigkeit anpassen müssen.

Nur bei betrunkenen Passanten, die spät in der Nacht zwischen parkenden Autos plötzlich auf die Fahrbahn laufen, habe der Autofahrer keine Schuld (OLG Köln).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PrimeEvil
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, Autofahrer, Schuld, Schnaps
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt
Jan Böhmermann attackiert Judith Rakers wegen Facebook-Posting über Sterbefall
Schauspieler Tim Roth wurde als Kind von seinem Großvater vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?