29.04.01 21:57 Uhr
 32
 

In Bremer Ausstellung wird das Thema "Totentänze" aufgearbeitet

Im Bremer Gerhard-Marcks-Haus kann man seit heute eine Ausstellung zum Thema Totentänze besichtigen.

Bei den Exponaten unter anderem von Matthias Merian, Alfred Hrdlicka, Edvard Munch, Max Klinger, HAP Grieshaber und Horst Janssen handelt es sich vorwiegend um verschiedene Kunstwerke die vom 16. bis ins 20. Jahrhundert hineinreichen.

Die oben genannten Künstler befassen sich in ihren Arbeiten intensiv mit dem Thema Totentänze, und versuchen diese Thematik der heutigen Zeit näher zu bringen.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Thema
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?