29.04.01 21:57 Uhr
 32
 

In Bremer Ausstellung wird das Thema "Totentänze" aufgearbeitet

Im Bremer Gerhard-Marcks-Haus kann man seit heute eine Ausstellung zum Thema Totentänze besichtigen.

Bei den Exponaten unter anderem von Matthias Merian, Alfred Hrdlicka, Edvard Munch, Max Klinger, HAP Grieshaber und Horst Janssen handelt es sich vorwiegend um verschiedene Kunstwerke die vom 16. bis ins 20. Jahrhundert hineinreichen.

Die oben genannten Künstler befassen sich in ihren Arbeiten intensiv mit dem Thema Totentänze, und versuchen diese Thematik der heutigen Zeit näher zu bringen.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Thema
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?