29.04.01 21:57 Uhr
 32
 

In Bremer Ausstellung wird das Thema "Totentänze" aufgearbeitet

Im Bremer Gerhard-Marcks-Haus kann man seit heute eine Ausstellung zum Thema Totentänze besichtigen.

Bei den Exponaten unter anderem von Matthias Merian, Alfred Hrdlicka, Edvard Munch, Max Klinger, HAP Grieshaber und Horst Janssen handelt es sich vorwiegend um verschiedene Kunstwerke die vom 16. bis ins 20. Jahrhundert hineinreichen.

Die oben genannten Künstler befassen sich in ihren Arbeiten intensiv mit dem Thema Totentänze, und versuchen diese Thematik der heutigen Zeit näher zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Thema
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?