29.04.01 18:05 Uhr
 20
 

Der Ausbildungsweg einer Sporttaucherin zur Unterwasserarchäologin

Von der Sporttaucherin, über ein Studium der Klassischen Archäologie, einer Ausbildung als Forschungstaucherin und hohen Investitionen in die Ausrüstung- die Ausbildung zur Unterwasserarchäologin erfordert viel Idealismus.

Eine 30-jährige Greifswalderin geht diesen Weg mit Begeisterung und hat es geschafft, ihren Sport mit dem Beruf zu verbinden. An der Ostseeküste arbeitet sie an einer Forschungsstation und erkundet unter Wasser Siedlungsreste und Wracks.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Ausbildung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?