29.04.01 18:05 Uhr
 20
 

Der Ausbildungsweg einer Sporttaucherin zur Unterwasserarchäologin

Von der Sporttaucherin, über ein Studium der Klassischen Archäologie, einer Ausbildung als Forschungstaucherin und hohen Investitionen in die Ausrüstung- die Ausbildung zur Unterwasserarchäologin erfordert viel Idealismus.

Eine 30-jährige Greifswalderin geht diesen Weg mit Begeisterung und hat es geschafft, ihren Sport mit dem Beruf zu verbinden. An der Ostseeküste arbeitet sie an einer Forschungsstation und erkundet unter Wasser Siedlungsreste und Wracks.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Ausbildung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Erstmals outet sich ein Top-Schiedsrichter als homosexuell
Fußball/Borussia Dortmund: Trainerwechsel - Peter Stöger löst Peter Bosz ab
Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?